Überwachen des Benutzersynchronisationsvorgangs

Voriger Abschnitt | Zurück zum Inhaltsverzeichnis | Nächster Abschnitt

Wenn Sie das Benutzer-Synchronisationstool regelmäßig verwenden, sollten Sie einen Mitarbeiter bestimmen, der den Benutzersynchronisationsprozess überwacht und verwaltet. Außerdem sollten Sie einen automatisierten Überwachungsmechanismus einrichten, um die Kontrolle der Abläufe und das Erkennen von Fehlern zu vereinfachen.

Bei der Überwachung sind verschiedene Ansätze möglich:

  • Prüfen der Protokolldateien bei Ausführung der Benutzersynchronisation
  • Senden der Zusammenfassung der letzten Ausführungsprotokolle per E-Mail an Administratoren, die auf Fehler oder Nichterhalt der E-Mails achten
  • Integrieren der Protokolldateien in ein Überwachungssystem und Einrichten von Benachrichtigungen bei Fehlern

In diesem Schritt müssen Sie einen Mitarbeiter bestimmen, der für die Ausführung der Benutzersynchronisation verantwortlich ist, und sich für ein Überwachungsverfahren entscheiden.

☐ Bestimmen Sie die Person oder das Team, die bzw. das für die Überwachung verantwortlich ist, und vergewissern Sie sich, dass die Beteiligten mit dem Benutzer-Synchronisationstool vertraut sind.

☐ Wenn Sie über ein Protokollanalyse- und Benachrichtigungssystem verfügen, richten Sie es so ein, dass das Protokoll aus dem Benutzer-Synchronisationstool an das Protokollanalysesystem gesendet wird, und richten Sie Benachrichtigungen ein, wenn ein normaler oder schwerwiegender Fehler im Protokoll erscheint. Sie sollten auch Benachrichtigungen bei Warnmeldungen einrichten.

Voriger Abschnitt | Zurück zum Inhaltsverzeichnis | Nächster Abschnitt